Nichts ist unmöglich

«Zur Übersicht

PRO NAUTIK: SPEZIALISTEN FÜR GRÖSSERE UMBAUTEN

Bedürfnisse können sich ändern. Und plötzlich ist das Schiff zu klein oder zu gross. Oder zu langsam, zuwenig komfortabel, zu laut, zu schwach motorisiert ... In diesen Situationen gibt es Alternativen zu einem neuen Schiff, denn schliesslich wird kaum ein Schiff alle Wünsche zu 100% erfüllen.

Vielleicht lässt sich Ihr Wunschzettel mit einem Umbau realisieren? Am Beispiel einer Bavaria SPORT 39 HT zeigen wir Ihnen gerne, was mit Umbauten alles möglich ist.

Projekt 1: Umbau und Ersatz der Motoren

Es ist gut zwei Jahre her. Der Eigner wünschte eine ganze Reihe Anpassungen und Upgrades seiner Ausrüstung, damit wurde sein Boot immer schwerer. Darunter litt die Performance, das Boot machte nicht mehr richtig Spass. Seine Idealvorstellung war ein schneller Flitzer mit einer Badeplattform. Auftritt Pro Nautik: Für beide Aufgaben gibt es Lösungen, unser Elektroniker Michael Gallusser und unser Team haben die letzten Monate hart gearbeitet, um das Traumschiff rechtzeitig zum Saisonbeginn ins Wasser zu bringen. Mit dem Potenzial zum schnellen Flitzen und mit dem Komfort einer Badeplattform!

Die neue Motorisierung

Weil die aktuelle Motorisierung des Bootes die gewünschte Leistung nicht bringt, mussten die beiden Maschinen ersetzt werden. Insbesondere dauerte es viel zu lange, bis das über 11 Tonnen verdrängende Schiff in Gleitfahrt kam - um die zwei Minuten. Mit der neuen Antriebseinheit sind es noch 46 Sekunden von 0 auf 65km/h. Die beiden neuen Mercruiser Maschinen leisten je 430 PS und passen hervorragend zur SPORT 39 HT. Das finden auch die Behörden: Die zusammen mit dem Germanischen Lloyd erarbeitete Nachzertifizierung bestanden wir schlank und mit Bravour.

Projekt 2: Absenkbare Badeplattform

Die Bavaria SPORT 39 HT ist standardmässig mit einer fest installierten Badeplattform ausgerüstet. Daran ist nichts falsch. Nur: Der Eigner hatte die Idee, einen Williams Jet als Beiboot an Bord zu haben. Die bestehende Plattform war dafür nicht vorbereitet. Gemeinsam mit dem Kunden fanden wir eine praktikable Lösung: Die Plattform muss sich absenken lassen.

Bavaria hat massgefertigte hydraulische Träger im Angebot. An diese Träger liess sich die bestehende Plattform anpassen und justieren - et voilà. Die Tests an Land und zu Wasser verliefen durchwegs positiv. Starten und landen mit dem Jet ist einfach und bequem. Hinzu kommt noch ein angenehmer Nebeneffekt: Mit der abgesenkten Plattform lässt sich das Schiff bei Wellengang am Ankerplatz stabilisieren. Ein rundum gelungener Umbau, wie es scheint!

Klicken Sie hier um die Badeplattform in Aktion zu sehen!

 

Haben wir Ihre Fantasie angeregt? Wünsche geweckt? Träume animiert? Sprechen wir doch darüber, wie wir Ihre Wünsche erfüllen könnten.